Werbewirkung Automobilkampagne

 

35,5 Prozent der Autokäufer entscheiden sich zuerst nach dem Preis, 34 Prozent nach Marke (GIK b4p-Trends 2019-IV). Akteure aus der Oberklasse stemmen sich dem entgegen: Sie betreiben Imagepflege, auch via Publikumszeitschriften. Der Lohn: deutliche Zuwächse in Sympathie und Kaufbereitschaft.

 

 

Basis: PKW-Nutzer, 20-49 Jahre. Durchschnittswerte aus 33 Pkw-Marken; Kaufbereitschaft: Darstellung Top-Box "Kauf engere Wahl" / Empfehlung: Darstellung Top-Box "bestimmt empfehlen" (Basis: Markenkenner). Quelle: b4t Markentracking, Januar bis Dezember 2018
 

Quelle: W&V Juli 2019